Microsoft kauft Danger

Der Softwareriese übernimmt den Anbieter von Internet-Terminals zu einem ungenannten Preis.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 71 Beiträge
Von

Software-Riese Microsoft übernimmt die amerikanische Firma Danger, einen Hersteller von Internet-Terminals. Danger ist in Deutschland unter anderem durch T-Mobiles Sidekick oder deren E-Plus-Entsprechung Hiptop bekannt. Das Unternehmen betreibt auch den dem Service zugrunde liegenden Server, über den alle Daten laufen – so werden etwa Bilder komprimiert, um die zu übertragenden Datenmengen zu reduzieren. Einen Preis für die Übernahme gaben die Unternehmen nicht bekannt. (ll)