Menü

Microsoft lässt Design der Surface-Tastaturen schützen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 106 Beiträge

Softwareriese Microsoft bekommt für seine Surface-Cover-Tastaturen Geschmacksmuster-Rechte zugesprochen. Die drei in den USA Design-Patente genannten Geschmacksmuster (D678,880, D678,881, D678,882) umfassen sowohl die als Tastaturen fungierenden Schutzhüllen als auch ihre Anbindung an das Tablet über einen Magnet-Mechanismus. Microsoft hatte die Patentanträge im Mai 2012 gestellt, im Oktober kamen die ersten Geräte auf den Markt. Bereits vor wenigen Wochen hatte Microsoft auch Geschmacksmuster-Rechte für die Gestaltung der Tablets erhalten, wie Patent Bolt meldete.

Mit dem Surface stieg Microsoft ins Hardware-Geschäft ein – ein Weg, den das Unternehmen auch in Zukunft weiter beschreiten wolle, wie ein Sprecher des Unternehmens am Rande der CeBIT 2013 erklärte. Weitere Geräte sollen demnach folgen. Wie erfolgreich die Surface-Tablets bislang sind, ist noch offen. Berichte von Mitte März sprechen von 1,5 Millionen verkauften Geräten mit Windows RT. Das etwas später eingeführte teurere Surface Pro mit Windows 8 habe bisher etwa 400.000 Käufer gefunden. Dies würde für Microsoft einen recht kleinen Anteil am gesamten Tablet-Markt bedeuten. 2012 wurden laut Schätzungen der Marktforscher von IDC weltweit rund 128 Millionen Tablets verkauft. (axk)