Menü

Microsoft nimmt Money 99 vorläufig vom Markt

Von
vorlesen Drucken

Das durch fehlerhafte Euro-Implementierung in die Kritik geratene Money 99 wird voraussichtlich bis April aus dem Vertrieb genommen. Weil sich die Online-Banking-Funktionen offenbar nicht so leicht korrigieren ließen, entschloß sich Microsoft zu diesem Schritt. Den Kunden helfe es nicht, so das Argument, wenn dauernd neue Service-Packs veröffentlicht würden. Statt dessen wolle man die Zeit bis zum Frühjahr nutzen, eine fehlerbereinigte Version fertigzustellen. Das letzte Service-Pack auf der Microsoft-Webseite stammt vom 23. Dezember letzten Jahres. (ipa)

Anzeige
Anzeige