Menü

Microsoft sammelt Anregungen für Internet Explorer

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 636 Beiträge

Laut den Internet-Blogs der beiden Microsoft-Mitarbeiter Robert Scoble und Dave Massy hat Microsoft das Entwicklungsteam für den Internet Explorer wieder zusammengerufen. Im Herbst 2001 sei das Entwickler-Team nach der Veröffentlichung des Internet Explorer 6 weitgehend aufgelöst worden. Seitdem sei der Internet Explorer aus dem Blickfeld geraten, auch wenn die Redmonder ihr Engagement bei der Web-Technik verstärkten, berichtete der Group Programm Manager des Internet-Explorer-Teams Tony Chor. Nun werde man sich wieder verstärkt um die Weiterentwicklung des Webbrowsers kümmern, betont Chor.

Um Verbesserungsvorschläge für die Weiterentwicklung des Internet Explorer zu sammeln, setzen die Microsoft-Entwickler auch auf ein Online-Wiki, in dem sich die Wünsche von Webmastern und Surfern sammeln sollen. Mittlerweile verfügen die Browser-Konkurenten Opera und Mozilla über zahlreiche nützliche Funktionen wie etwa das Tabbed Browsing oder einen integrierten Download-Manager, auf die Explorer-Nutzer bislang verzichten müssen.

Konkrete Wünsche und Anregungen können für den neuen Internet Explorer im Internet-Explorer-Wiki auf Channel9 geäußert werden -- das Entwicklerteam des Explorers beobachte das Wiki genau, um Anregungen zu erhalten, versprechen die Microsoft-Mitarbeiter.

Nach den bisherigen Einträgen wünschen sich die Anwender bislang als wichtige Verbesserungen eine verbindlichere Umsetzung des CSS-Standards und die Darstellungsmöglichkeit von transparenten PNG-Bildern. Der nächste Internet Explorer solle zudem auch weiterhin als Standalone-Version für verschiedene Plattformen verfügbar sein und nicht nur in das kommende Windows-Betriebssystem Longhorn integriert werden. Die Entwickler haben sich bislang noch nicht zu dieser Bitte geäußert. Microsoft hatte schon einmal verkündet, dass es künftig keine Standalone-Version des Internet Explorer geben solle. (fbo)

Anzeige
Anzeige