Menü

Microsoft schluckt Kalender-App Sunrise

Microsoft wieder auf Einkaufstour: 100 Millionen US-Dollar sollen für die Übernahme des US-Startups Sunrise geflossen sein, das Kalender-Anwendungen im Portfolio hat.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge
Microsoft schluckt Kalender-App-Macher Sunrise

(Bild: Sunrise)

Softwareriese Microsoft hat Berichten zufolge die App-Firma Sunrise übernommen. Als Kaufsumme sind laut Informationen von Techcrunch mindestens 100 Millionen US-Dollar geflossen. Das geschluckte Startup hat Kalender-Anwendungen entwickelt, die für iOS, OS X, Android sowie als Web-Client verfügbar sind.

Dem Bericht zufolge sollen die Sunrise-Apps auch weiterhin als eigenständige Produkte angeboten werden. Microsoft sei vor allem an einem Transfer von Know-How interessiert. Sunrise wurde 2012 gegründet und konnte bislang 8,2 Millionen US-Dollar an Risikokapital einsammeln. Laut dem Startup sind seine Kalender-Dienste auch mit Google Calendar, iCloud sowie Microsoft Exchange kompatibel.

Die Übernahme könnte ein weiterer Teil in Microsofts Strategie sein, stärker andere Plattformen zu unterstützen: So hatte das Unternehmen erst kürzlich eine Outlook-Version für Android und iOS veröffentlicht – in die Technik des zuvor übernommenen Startups Accompli eingeflossen war. (axk)

Anzeige
Anzeige