Menü

Microsoft stellt Hotmail auf neue Version um

Nutzer von Microsoft Hotmail müssen sich in den kommenden Wochen auf eine Änderung einstellen. Die neue Version von Hotmail soll wie angekündigt nach und nach insgesamt rund 370 Millionen Nutzern weltweit zur Verfügung stehen. Hotmail wartet dann mit zahlreichen Neuerungen auf: Microsoft hat etwa den Spam-Filter verbessert und wertet dafür auch Benutzeraktionen aus. Über Filter lassen sich E-Mails mit Anhängen, Bildern oder Videos schneller finden.

Für den Versand von umfangreichen Fotoalben bietet Hotmail künftig die Möglichkeit, die Anlagen auf dem Online-Speicher Skydrive zu lagern und Voransichten in die E-Mail einzubinden. Der Empfänger kann die Fotos dann herunterladen. Damit lassen sich in einer E-Mail bis zu 200 Fotos à 50 Megabyte verschicken. Microsoft erleichtert auch die Nutzung der eigenen, proprietären Formate. Einer E-Mail beigefügte Office-Dokumente lassen sich auf PCs und Macs auch ohne Installation der Office-Software oder eines Viewers darstellen.

Auch beim Thema Sicherheit hat Microsoft nachgebessert: Jeder Anwender kann einmalige Anmeldecodes einsetzen. Damit ist ein Login an öffentlichen Rechnern, etwa im Internet-Café möglich, ohne Anmeldedaten preisgeben zu müssen. SSL-Verschlüsselung setzt der Betreiber künftig während der kompletten Sitzung und nicht nur für den Login-Vorgang ein. (uma)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige