Microsoft stellt Release Candidate 2 des Service Pack 3 für Windows XP fertig

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 326 Beiträge
Von

Die Fertigstellung des Service Pack 3 für Windows XP rückt offenbar näher: Nachdem bereits im Dezember letzten Jahres ein erster Release Candidate (RC) des SP3 zum freien Download bereitgestellt wurde, stellte Microsoft nun einen zweiten RC fertig. Ein damit aktualisiertes XP meldet sich als als "Service Pack 3, v.3300". die Build-Nummer lautet "2600.xpsp.080125-2028".

Im Unterschied zum RC1 steht der RC2 bislang nicht zum freien Download zur Verfügung, sondern nur einer kleinen Gruppe von registrierten Beta-Testern. Ob Microsoft den RC2 irgendwann einem größeren Personenkreis zur Verfügung stellen will, ist bislang nicht bekannt.

Das SP3 aktualisiert alle 32-Bit-Versionen von Windows XP, Voraussetzung ist jedoch die Installation des Service Pack 1 (oder 2), womit es sich von allen früheren Service Packs unterscheidet: Bislang waren die bei Microsoft stets kumulativ, enthielten also auch alle Patches und Updates der vorangegangenen Versionen. Das SP3 für XP hingegen enthält nur alle nach SP1 erschienenen Patches und Updates. Ergänzt werden sie durch einige bereits separat erhältliche Zusätze, unter anderem Background Intelligent Transfer Service (Bits) 2.5, Windows Installer 3.1, Management-Console (MMC) 3.0 und Core XML Services 6.0.

Die endgültige Version des SP3 soll im ersten Halbjahr 2008 erscheinen, womit Microsoft üblicherweise nicht das erste, sondern eher das zweite Quartal meint. Es wird das letzte Service Pack für XP sein. Patches für von Microsoft als sicherheitskritisch eingestufte Probleme sollen aber noch bis mindestens bis 2014 kostenlos verfügbar sein. (axv)