Menü

Microsoft stellt Windows Mobile 6.1 vor

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 136 Beiträge

Auf der Mobilfunkmesse CTIA Wireless stellte Microsoft eine neue Version seines Smartphone-Betriebssystems Windows Mobile vor. Microsoft verspricht mit der Version 6.1 einen schnelleren Zugriff auf SMS, E-Mails, unbeantwortete Anrufe sowie Unterhaltungsfunktionen, eine vereinfachte Konfiguration sowie eine bessere Anpassung einiger Funktionen auf den Smartphone-Bildschirm. Auch den Web-Browser will der Hersteller aktualisieren; mit Unterstützung für Adobes Flash, Microsoft Silverlight und dem Video-Codec H.264 sowie der Möglichkeit einer Bildschirm-füllenden Darstellung sollen der Unterschied zu einem Desktop-Browser kleiner werden.

Das Management der Windows-Mobile-Geräte soll in Zusammenarbeit mit dem System Center Mobile Device Manager so einfach sein wie für Desktop-Systeme, auch sollen die Mobilgeräte mit Windows Mobile 6.1 einfacher auf Daten zugreifen können, die durch eine Firewall geschützt sind. Zugriffsrichtlinen und Sicherheitseinstellungen für einzelne Geräte lassen sich nach Angaben von Microsoft mit dem Exchange Server 2007 SP1 festlegen.

Erste Geräte mit dem neuen Betriebssystem erwartet Microsoft Ende des Jahres; das Update für den Internet Explorer soll Geräteherstellern bereits im dritten Quartal zur Verfügung stehen. (ll)

Anzeige
Anzeige