Menü

Microsoft stellt für Xbox japanisches Spieleentwickler-Team auf

vorlesen Drucken Kommentare lesen 159 Beiträge

Microsoft hat im Rahmen der "Gamestock 2001" in Seattle bekanntgegeben, für die Entwicklung japanischer Xbox-Spiele ein eigenes Team aufzustellen. Die Redmonder reagieren damit auf die Aussagen von Experten und Analysten, die der Spielkonsole in der vergangenen Woche mangels Unterstützung durch japanische Spielehersteller einen schwierigen Start im Land des Lächelns vorausgesagt hatten.

Microsoft ist nach eigenen Angaben derzeit noch auf der Suche nach geeigneten Spieleentwicklern, geht aber davon aus, dass man 100 Mitarbeiter bis Juni einstellen könne. Leiter des neuen Teams ist Toshiyuki Miyata, der früher als Entwickler bei Sony tätig war. Derzeit sollen bereits 12 Projekte in Japan laufen, Details sind bislang jedoch noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. "Wir bauen ein Weltklasse-Entwickler-Team in Japan auf", resümierte Ed Fries, als Vizepräsident zuständig für den Spielebereich bei Microsoft. (nij)