Menü

Microsoft stellt nach Ausfall des WGA-Servers Anleitung zum Reaktivieren bereit

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 238 Beiträge

Wer mit einer Volumenlizenz am 2. oder 3. Oktober versuchte, unter Windows XP Patches oder Updates von Microsoft zu erhalten, scheiterte möglicherweise an der dann fälligen WGA-Prüfung. Anschließend behauptete XP fälschlicherweise, dass es illegal installiert wurde. Grund dafür war laut Microsoft ein Fehler des WGA-Validierungsservers, der erst nach rund 24 Stunden behoben wurde. Für Betroffene steht jetzt eine Anleitung zum Beheben des Problems in der Knowledge-Base bereit.

Eine Entschuldigung für die falsche Anschuldigung oder für die anschließend fälligen Mühen ist in dem Artikel nicht enthalten, lediglich in einem Blog-Eintrag findet ein Microsoft-Mitarbeiter Worte des Bedauerns. Erst vor Kurzem hatte Microsoft noch die Zuverlässigkeit des Verfahrens bejubelt.

Bei Windows Vista will Microsoft den Zwang zum Aktivieren und Validieren noch drastisch verschärfen.

Zur WGA-Echtheitsüberprüfung siehe auch: (axv)