Menü

Microsoft und Baidu kooperieren fürs autonome Fahren

Microsoft hat sich dem vom chinesischen Suchmaschinenanbieter initiierten Projekt Apollo angeschlossen, das eine Plattform für autonome Fahren entwickeln will.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge
Microsoft und Baidu kooperieren fürs autonome Fahren

(Bild: Microsoft)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Microsoft will mit seinem chinesischen Konkurrent auf dem Suchmaschinenmarkt Baidu kooperieren, um eine Plattform für autonome Autos zu entwickeln. Der Redmonder Konzern hat sich dem von Baidu initiierten Projekt Apollo angeschlossen, geht aus einer Mitteilung hervor. Baidu hatte das Projekt vorige Woche bekannt gegeben.

Der US-Konzern will dabei seine Cloud-Plattform Azure für die Autohersteller in Regionen außerhalb Chinas bereitstellen. Dazu kommen Microsofts Know-how im maschinellen Lernen und neuronalen Netzwerken, heißt es in der Mitteilung. Dabei geht Microsoft davon aus, dass wie von McKinsey vorhergesagt 2030 bis zu 15 Prozent der neu zugelassenen Autos autonom fahren werden. Außer Microsoft und Baidu sind an Apollo 50 weitere Unternehmen beteiligt, darunter auch Bosch, Continental und TomTom. (anw)

Anzeige
Anzeige