Menü

Microsoft unterstützt chinesisches Open-Source-Projekt

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 95 Beiträge
Von

Der US-amerikanische Software-Riese Microsoft beteiligt sich an einem Projekt der Beihang-Universität zu Beijing und anderen Institutionen, das ein Übersetzungs-Add-in für das chinesische Uniform Office Format (UOF) und dem Microsoft'schen Open XML entwickelt. Die Software soll laut Mitteilung als Open Source veröffentlicht und kostenlos über SourceForge.net als Add-in für Word 2003 und 2007 erhältlich sein. Im Sommer soll eine Beta-Version der Software unter einer BSD-ähnlichen Lizenz vorliegen. Die finale Ausgabe des Open XML to UOF Translator soll Ende Januar 2008 fertig sein.

Microsoft sieht die Kooperation als Teil seiner Bemühungen, "Interoberability by Design" zu liefern. In diesem Zusammenhang unterstützt der Konzern die Aufnahme des konkurrierenden OpenDocument Format in die Liste des American National Standards Institute (ANSI). Außerdem seien nun auch Beta-Versionen von Open-XML-Konverter für Excel und Powerpoint 2003 und 2007 erhältlich, teilt Microsoft mit. (anw)