Menü

Microsoft verhandelt mit Google

vorlesen Drucken Kommentare lesen 391 Beiträge

Microsoft verhandelt mit dem Suchmaschinen-Betreiber Google über eine mögliche Beteiligung oder eine Übernahme. Das berichtet die New York Times heute unter Berufung auf informierte Kreise. Bereits Ende August hatte Google-Gründer und Präsident Sergey Brin die Branche geschockt, als er erklärte, er stehe einem möglichen Übernahmeangebot von Microsoft nicht ablehnend gegenüber.

Weder Microsoft noch Google wollten den Bericht kommentieren, aber die Nachricht steht offenbar im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Börsengang von Google. Der Suchmaschinen-Spezialist will im nächsten Jahr 10 bis 15 Prozent seiner Anteile auf den Aktienmarkt werfen. Das könnte bis zu zwei Milliarden US-Dollar in die Kassen von Google spülen. Details des Börsenganges sind jedoch noch immer unklar. Laut New York Times verhandelt Google noch immer mit verschiedenen Investmentkbanken. Aber auch die Idee, die Aktien per Internet-Auktion anzubieten, soll noch nicht vom Tisch sein. (wst)