Menü

Microsoft vermarktet MSN.de künftig selbst

vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

Die Internet-Tochter des Burda-Verlags, Tomorrow Focus, verliert einen ihrer wichtigsten Kooperationspartner: Ab 2007 will Microsoft den hauseigenen Online-Dienst MSN.de selbst vermarkten. Bislang hatte die Münchner Tomorrow Focus AG für die Vermarktung der Werbeflächen und für redaktionelle Inhalte auf dem deutschen MSN-Portal gesorgt.

Zunächst soll das 2001 aus dem Zusammenschluss von Focus Digital AG (München) und Tomorrow Internet AG (Hamburg) entstandene Unternehmen aber noch den Aufbau von Windows Live begleiten. Zudem werde Microsoft bis 2008 Media- und Content-Pakete mit einem Gesamtvolumen von rund vier Millionen Euro erwerben, teilte die Burda-Tochter am heutigen Mittwoch mit.

"Die Zukunft von MSN liegt auf den zwei strategischen Säulen Windows Live und dem Portal MSN.de", erklärte Dorothee Ritz, Country Managerin für MSN Deutschland. Die Schwerpunktverlagerung der Geschäftsaktivitäten auf den Online-Markt hatte Microsoft bereits im November vergangenen Jahres propagiert. Die personalisierten Angebote von Windows Live sollen außer auf Live.com auch auf MSN verfügbar sein. (pmz)