Menü

Microsoft veröffentlicht Betaversion der MSN-Desktopsuche

Nach Google und Yahoo folgt Microsoft: Der Konzern macht nun bereits Ernst mit seiner Ankündigung, ein Produkt für Desktop-Suche auf den Markt zu bringen. Auf den MSN-Websites steht die Beta-Version der MSN Toolbar Suite zum Download bereit (Größe: 4,8 MByte).

Die Toolbar Suite integriere sich in den Internet Explorer und Outlook, mit anderen Browsern funktioniere sie nicht, erklärte Microsoft zu der Beta-Version seiner Desktop-Suche. Aus Internet Explorer und Outlook heraus können Nutzer ihren PC nach Informationen durchsuchen. Dabei durchforstet die Anwendung nach Stichwörtern sowohl Word-Dokumente, Excel-Tabellen, Outlook/Outlook-Express-Mails, Kontakte und Termine, Musik, Bilder, Videofilme und ausführbare Dateien. Mittels Plug-in können auch PDF-Dokumente inhaltlich durchsucht werden. Zudem ist das Tool mit der Online-Suche von MSN verknüpft.

Microsoft versichert, dass alle Informationen vertraulich und sicher auf dem PC belassen würden. Gewahrt werde auch der Datenschutz, da besuchte Websites nicht zwischengespeichert werden, heißt es weiter. Damit gehe Microsoft in diesem Punkt sensibler mit Datenschutz und Schutz der Privatsphäre um als die Konkurrenz. (tol)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige