Menü

Microsoft veröffentlicht .NET-Quelltext

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 261 Beiträge

Wie im vergangenen Jahr angekündigt, hat Microsoft nun große Teile des Quelltextes des .NET Framework veröffentlicht. Das Angebot soll Entwicklern vor allem dabei helfen, beim Debuggen nachzuvollziehen, was im Innern der Bibliotheken tickt. Den Quelltext in eigene Entwicklungen zu übernehmen oder speziell angepasste Bibliotheken auf seiner Basis zu schreiben, verbietet aber die verwendete Microsoft Reference License.

Den Source Code gibt es nicht als komplettes Download-Paket. Vielmehr lädt die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2008 ihn bei Bedarf Assembly-weise vom Microsoft-Server, wenn man mit dessen Debugger versucht, in ihn hineinzusteppen. Eine Kopie bleibt aber in einem Cache auf der Festplatte, sodass der Download nur einmal erfolgen muss. Wie das Visual Studio dazu konfiguriert werden muss, erklärt Microsoft-Entwickler Shawn Burke in seinem Blog. Hier findet sich auch eine Liste der Assemblies, deren Quellen derzeit verfügbar sind.

In den Genuss des Quelltextes kommen nur Benutzer des – in Deutschland erst für Februar angekündigtenVisual Studio 2008 ab der Standard-Version; die kostenlosen Express-Editionen bleiben außen vor. (hos)

Anzeige
Anzeige