Microsoft veröffentlicht PowerToys 0.17

Microsoft hat die Version 0.17 der PowerToys für Windows 10 freigegeben. Die Kult-Tools aktualisieren sich nun automatisch und bringen Telemetriefunktionen mit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 155 Beiträge
Von

Die noch von Windows 9x bekannten kostenlosen PowerToys sind inzwischen quelloffen und für Windows 10 erhältlich. Entwickler Clint Rutkas von Microsoft kündigte am 29. April 2020 die neue Version 0.17 per Twitter an.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Der Windows-Installer, der Quellcode der Tools sowie die Release Notes der PowerToys sind auf GitHub veröffentlicht. Bei der Version 0.17 lag der Fokus der Entwicklung auf Stabilitätsverbesserungen sowie auf der Implementierung des automatischen Updates. Letzteres soll jetzt an Bord sein, testen lässt sich aber noch nichts. Denn frühestens das nächste Update auf vermutlich Version 0.18 kann per Auto-Update angeboten werden.

Eine Liste der Bugs und Fixes kann ebenfalls eingesehen werden. In den Release Notes schreibt Rutkas auch, dass der Code der PowerToys nun um Telemetriefunktionen erweitert wurde. Den Anlass für die Implementierung gaben einige Bugs im virtuellen Desktop-Modul FancyZone, die ein unterlagertes Problem verursachte. Rutkas fand per Telemetrie heraus, wie viele Nutzer von diesem Problem betroffen waren. Die Auswertung der Telemetriedaten half, die Arbeit in diesem Bereich zu priorisieren und früher als geplant abzuschließen.

In der Version 0.17 enthalten die PowerToys verschiedene Fehlerbehebungen und Verbesserungen, unter anderem Einrasten an zwei Zonen im Modul FancyZones. Die Implementierung sei aber noch im experimentellen Stadium. Rutkas hofft nun auch, die meisten der Virtual Desktop-Fehler behoben zu haben. Dazu gehört auch die korrekte Handhabung der Taskleistenpositionen. Zudem soll nun das PowerToys-Symbol immer im Startmenü angezeigt werden.

Erwähnt ist auch die Behebung eines in der Version 0.16 eingeführten Bugs, der die "per Machine-Installation" beeinflusste. PowerToys v0.17 könne nun ohne Administratorrechte gestartet werden. (bme)