Menü

Microsoft veröffentlicht Robotics Developer Studio 4

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 39 Beiträge

Kästchen statt Code: Basis des Robotics Developer Studio ist die Visual Programming Language (VPL).

Nach einem halben Jahr hat Microsoft die Beta-Phase seines Robotics Developer Studio 4 abgeschlossen. Die schon längere Zeit kostenlose Entwicklungsumgebung für Roboter-Programmierung steht nun in der finalen Version zum Download bereit.

Die Beta-Phase hat Microsoft laut einem Blog-Eintrag genutzt, um die Qualität und Stabilität der Software zu verbessern. Außerdem seien durch Feedback der Anwender einige Probleme behoben und bestehende Anwendungs-Beispiele verbessert worden. Robotics Developer Studio 4 arbeitet mit der Release-Version des Kinect-SDK für Windows zusammen, sodass man damit Anwendungen für Microsofts erfolgreiche 3D-Kamera Kinect entwickeln kann.

Videopräsentation von Microsoft Robotics

Siehe dazu auch:

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige