Microsoft will Antworten statt Verweise liefern

Für den hauseigenen Internet-Suchdienst Live Seach arbeitet Microsoft an einer Funktion Namens "Instant Answers".

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 188 Beiträge
Von
  • Johannes Schuster

Im offiziellen Blog der Entwickler von Microsofts Suchmaschine Live Search gibt der Abteilungs-Chef Theo Vachovsky einen Ausblick auf künftige Fähigkeiten von Microsofts Websuche. Unter der Überschrift "Ich brauche nicht zehn blaue Links – ich will sofort die Antwort!" beschreibt er, dass es im Wesentlichen zwei Arten von Anfragen gebe. "Browsen und Suchen" liefere weiterführende Seiten, "Sags mir gleich" sucht nach konkreten Antworten. Letztere Anfragen wolle Microsofts Suchmaschine in Zukunft direkt beantworten, also beispielsweise auf die Frage "Wann ist Abraham Lincoln geboren" das richtige Datum liefern statt eines Verweises auf eine Webseite.

Konkreter wird Vachovsky in dem Beitrag nicht, verspricht aber, in einigen Wochen in dem Blog mehr zum Thema "Instant Answers" zu berichten. Microsoft hatte im Juli nach der gescheiterten Übernahme von Yahoo den Suchspezialisten Powerset übernommen, um die eigene Suchmaschine treffsicherer zu machen. (jes)