Menü

Microsoft wirbt gegen Linux

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1185 Beiträge

Microsoft hat eine neue Werbekampagne (Get the facts on Windows and Linux) gestartet, um IT-Fachkräfte von den Vorteilen seiner Software zu überzeugen. Dabei richtet sich die Kampagne explizit gegen Linux. Sie will mit einer Reihe von Argumenten für den Umstieg von dem freien Betriebssystem oder von Unix auf Microsoft-Produkte überzeugen. In US-amerikanischen Fachmagazinen werden dazu mindestens sechs Monate lang zweiseitige Anzeigen geschaltet.

Für die Kampagne hat Microsoft eine eigene Website eingerichtet. Dort schildert das Unternehmen, dass beispielsweise geringere Personalkosten Windows 2000 Preisvorteile gegenüber Linux verschaffen. Unter anderem wird Microsoft Windows Small Business Server 2003 mit Red Hat Enterprise Linux verglichen und dabei herausgestrichen, dass die Entwicklung von Windows einfacher und schneller sei. Auch gegenüber IBM WebSphere sei Microsoft überlegen. Die Redmonder berufen sich auf Untersuchen der Marktforscher von IDC, Giga Research, Veritest und anderen, deren Untersuchungsberichte auf der Microsoft-Seite verlinkt sind. (anw)

Anzeige
Anzeige