Microsofts Atlas-Framework macht Fortschritte

Das Atlas Control Toolkit von Microsoft soll die Entwicklung von Ajax-Webanwendungen erleichtern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 111 Beiträge
Von

Microsoft hat ein neues Toolkit für sein kostenloses Framework Atlas veröffentlicht. Atlas erleichtert die Entwicklung von Ajax (Asynchronous Javascript and XML)-Webanwendungen. Das Framework ist für die Arbeit mit ASP.NET gedacht, eignet sich aber auch für andere Server-Umgebungen.

Das neue Control Toolkit hilft dem Webdesigner mit Beispiel-Code und einer Entwicklungsumgebung dabei, Anwender-Schaltflächen und Formularfelder interaktiv zu gestalten – etwa mit verschiebbaren Textkästen, aufpoppenden Eingabehilfen oder Auswahlmenüs, deren Inhalte voneinander abhängen.

Vor drei Wochen hatte Microsoft auf der Entwicklerkonferenz MIX06 den letzten Stand des Frameworks vorgestellt. Die Beispielanwendungen des Control Toolkit funktionieren mit den beiden populärsten Browser-Engines Microsoft Trident und Mozilla Gecko, nicht jedoch unter Opera – in Sachen Browser-Kompatibilität muss Microsoft noch nacharbeiten. (heb)