Menü

Microsofts Instant Messaging für Mobiltelefone

Microsoft möchte die Fähigkeiten seines Office Live Communications Server 2005 erweitern. Künftig sollen mobile Endgeräte die gleichen Server-Dienste für Echtzeit-Kommunikation wie zum Beispiel Instant Messaging in Anspruch nehmen können wie PCs. Hierzu gab das Unternehmen Pläne bekannt, einen neuen Client für Windows Mobile-basierte Geräte, den Live Communications Server 2005 Client, anzubieten. Eine erste Beta-Version erwartet der Softwarehersteller in der zweiten Hälfte dieses Jahres. Zielgruppe der neuen Produkte seien Angestellte, die beruflich bedingt viel unterwegs sind und trotzdem an der Firmenkommunikation teilhaben wollen.

Ebenso gab Microsoft eine Kooperation auf Produkt- und Marketingebene mit dem Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) bekannt. RIM arbeite an der Entwicklung eines Blackberry-Clients für den Live Communications Server mit höherer Sicherheit bei der Verbindung zwischem dem Mobilgerät und dem Microsoft-Server. Der Blackberry-Hersteller will das neuen Produkte gegen Ende dieses Jahres fertig haben, eine "Trial"-Version solle es im September geben. (bbu)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige