Menü

Microsofts Leitfaden gegen Linux

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1527 Beiträge

Einige Unternehmen haben von Microsoft eine Broschüre zum Thema "Windows versus Linux" zugeschickt bekommen. Es handelt sich um einen Argumentationsleitfaden für Verkäufer, damit diese "das Gespräch steuern können und es zu einem erfolgreichen Verkaufsabschluss bringen". Als Hauptargumente für die Vorteile von Windows werden unter anderem angeführt, dass es bei Linux keine klare Roadmap gebe, die Produktweiterentwicklung nicht sichergestellt sei und Linux-Lösungen meist schlecht skalierbar seien. Insofern weist die aktuelle Microsoft-Broschüre gegenüber früheren Argumentationshilfen des Redmonder Konzerns nichts besonderes Neues auf.

Allerdings scheint es so, als hätten sich die PR-Experten Microsofts nicht ausführlich genug mit Linux befasst. So heißt es in der Broschüre zum Thema "Linux ist die totale Freiheit": "Gemäß der GNU Public License steht die Freiheit, mit dem jeweiligen Quellcode zu tun und zu lassen, was man eben machen möchte, an oberster Stelle. Aber nur wenige wissen mit den C++-Sourcen etwas anzufangen und sind daher wirklich frei im Sinne der GPL (GNU Public License)." Was immer man grundsätzlich von der Argumentation halten mag: Zumindest die typische Programmiersprache beim Linux-System ist nicht C++, sondern C. (anw)

Anzeige
Anzeige