Microsofts Office-Binärformate frei zugänglich

Wie vor einem Monat angekündigt, hat der Redmonder Konzern die Spezifikationen für DOC-, XLS- und PPT-Dateien sowie für Zeichnungsobjekte offengelegt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 295 Beiträge
Von
  • Dieter Brors

Wie vor einem Monat angekündigt hat der Redmonder Konzern die Spezifikationen für DOC-, XLS- und PPT-Dateien sowie für Zeichnungsobjekte offengelegt, die jetzt als PDF- und XPS-Dokumente zum Download bereitstehen. Diese Dokumente unterliegen der Open Specification Promise. Es erlaubt die uneingeschränkte Nutzung der Informationen, mit denen Entwickler etwa Import-/Exportfilter oder Konverter auch in kommerziellen Anwendungen erstellen dürfen.

Gleichzeitig hat Microsoft ein Open-Source-Projekt zur Entwicklung eines Tools gestartet, das Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien vom Binär- ins XML-Format umsetzen soll. Dieser Office Binary (doc, xls, ppt) Translator to Open XML soll unter einer BSD-Lizenz erhältlich sein und Ende Juli erscheinen. (db)