Menü

Microsofts Rabattaktion: Surface auf die Schulbank

vorlesen Drucken Kommentare lesen 200 Beiträge

Microsoft will seinem Tablet-Computer Surface mit einem Sonderangebot für Schulen einen Verkaufsschub geben. Schulen können die Tablet-Computer mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows RT für weniger als die Hälfte des regulären Verkaufspreises erwerben, teilte der Software-Riese mit. Ein Surface RT kostet demnach knapp 192 Euro anstatt 480 Euro, die nächst-teurere Version 242 Euro anstatt 580 Euro.

Microsofts Office-Programme sind auf den Tablets vorinstalliert, hieß es weiter. Das Angebot ist bis Ende August gültig. Microsoft wirbt damit in 25 Ländern um weitere Käufer für sein erstes Tablet. Das Programm wurde bereits vergangene Woche angekündigt, die Ankündigung dann aber wieder zurückgezogen und erst am heutigen Montag offiziell gemacht.

Das Microsoft Surface mit Windows RT verkauft sich im freien Handel bisher eher schleppend. Rund eine Millionen Exemplare waren in den ersten sechs Monaten über den Ladentisch gegangen. Wie viele Geräte bereits abgesetzt wurden, teilte Microsoft bislang nicht mit.

Doch nicht nur die hauseigene Hardware möchte Microsoft Schülern nahebringen: Mit einem am Montag bekanntgegebenen Programm will der Software-Riese seine Suchmaschine Bing Schulen in den USA schmackhaft machen. Dafür soll sich die Bing-Suche werbefrei schalten lassen und mit besonderen Privatsphären- und Filtermechanismen ausgestattet sein. So könnten Schulen verhindern, dass die Kinder etwa ungeeignete Inhalte zu sehen bekommen. Das Programm soll noch im Laufe dieses Jahres beginnen, über eine Erweiterung in andere Länder ist noch nichts bekannt. (Mit Material von dpa) / (axk)