Menü

Microsofts Zune-Software auf Deutsch – und bald auf Handys?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 90 Beiträge
Von

Bisher lief Microsofts Geschäft mit den Zune-Playern eher schleppend. In den USA konnte das Unternehmen nur ein paar mikrige Prozent des Marktes für mobile MP3-Player ergattern. Da sich Microsoft bisher nicht einmal dazu entschließen konnte, den gelungenen Zune HD außerhalb der USA anzubieten, blieb Interessenten nur die Option, das Gerät zu importieren und die englischsprachige Zune-Software zu installieren. Mit Ausnahme der Ausweitung der Zune-Online-Services auf die Xbox 360 gab es bisher keinerlei Anzeichen, dass Microsoft von seiner bisherigen Vermarktungsstrategie abrücken wird.

Umso verwunderter waren die wenigen hiesigen Zune-Nutzer, dass die Zune-Verwaltungssoftware nach dem gestrigen Update auf Version 4.2 plötzlich komplett eingedeutscht ist. Der Zune Marketplace bleibt jedoch weiterhin US-Nutzern vorbehalten.

Zune 4.2 in deutscher Sprache (3 Bilder)

Mit dem Update auf Version 4.2 hat Microsoft seine Zune-Software komplett eingedeuscht.

Doch selbst das muss nicht heißen, dass man hierzulande in absehbarer Zukunft Zune-MP3-Player kaufen kann. Tatsächlich deutet einiges darauf hin, dass die deutsche Fassung der Software im Zusammenhang mit Neuerungen bei Windows Mobile steht, die zum Mobile Word Congress (MWC) im Februar erwartet werden. Ob es sich dabei um ein Update für Windows Mobile 6.5 oder gar die Vorstellung von Windows Mobile 7 handelt, sei dahingestellt. Jedenfalls finden sich in einer mit der Zune-Software aufgespielten Zune.inf-Datei neben den bekannten USB-Device-IDs der Zune Player (%Zune.DeviceDesc%) auch Device-IDs für Telefone:

%Phone.DeviceDesc% = ZuneMTPZUSB, USB\VID_045E&PID_0640
%Phone.DeviceDesc% = ZuneMTPZUSB, USB\VID_045E&PID_0641
%Phone.DeviceDesc% = ZuneMTPZUSB, USB\VID_045E&PID_0642

Dass es sich dabei um gleich mehrere Versionen des sagenumwobenen Zune Phone handelt, ist eher unwahrscheinlich. Vielmehr ist davon auszugehen, dass Microsoft die Zune-Services in Windows Mobile integrieren will. Kürzlich gab es bereits Gerüchte, dass Windows Mobile 7 in zwei Versionen erscheinen soll: einer Business Edition und einer Media Edition mit der genannten Zune-Integration. (vza)