Menü

Millennium Technology Prize für Linus Torvalds

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 349 Beiträge
Update
Von

Linux-Erfinder Linus Torvalds

(Bild: Chris Schläger)

Linus Torvalds ist einer von zwei Preisträgern des Millennium Technology Prize 2012. Der Linux-Erfinder wird damit für sein Open-Source-Betriebssystem ausgezeichnet, dessen "freie Verfügbarkeit im Web eine Kettenreaktion ausgelöst hat", die zu einer permanenten Weiterentwicklung geführt habe, so die technische Akademie Finnland in ihrer Mitteilung. Mittlerweile steckten in Linux 73.000 Mann-Jahre Arbeit, und das System laufe auf Millionen Computern, Smartphones und sonstigen Geräten.

Torvalds' Leistung habe einen großen Einfluss auf verteilte Software-Entwicklung, Vernetzung und die Offenheit des Webs gehabt, meinen die Finnen. Linux mache das Web für Millionen, wenn nicht Milliarden Menschen zugänglich. Der zweite diesjährige Preisträger ist Shinya Yamanaka, der eine Methode zur Züchtung pluripotenter Stammzellen entwickelt hat, die keine embryonalen Stammzellen verbraucht.

Torvalds erklärte zu seiner Auszeichnung, Software sei in der der modernen Welt zu wichtig, um nicht als Open Source entwickelt zu werden. Auf der Grundlage von Linux könnten "Leute und Unternehmen ihr eigenes Ding machen". Der Millennium Technology Prize ist nicht die erste Auszeichnung für den Linux-Erfinder: 1999 erhielt Torvalds den Prix Ars Electronica, 2001 den Preis der Takeda Foundation für sozialen und ökonomischen Fortschritt und 2004 einen Preis für besondere Innovation im Computerbereich des Wirtschaftsblatts "The Economist".

Die technische Akademie Finnland und der finnische Staat vergeben den mit einer Million Euro dotierten Millennium Technology Prize alle zwei Jahre für technische Innovation, die "die menschliche Lebenqualität erheblich verbessert". Er gilt als Pendant des Nobelpreises der Grundlagenwissenschaften. Der erste Preisträger war 2004 Tim Berners-Lee, der Erfinder des World Wide Web.

[Update]:Neben Linus Torvalds ist Dr. Shinya Yamanaka, Pionier der Stammzellenforschung, ebenfalls Preisträger des Millennium Technology Prize. Zusätzlich wird der Gewinner des "Grand Prize" am 13. Juni während der Verleihungszeremonie bekanntgegeben; alle Preisträger teilen sich den Preispool von über einer Million Euro. (odi)