Menü

Milliarden-Projekt: Audi und Porsche entwickeln gemeinsame Elektroauto-Plattform

Mehr als 800 Entwickler arbeiten bei Porsche und Audi künftig an einer gemeinsamen E-Auto-Plattform: Fahrwerk, Elektromotor, Batteriepakete, Elektronik und Software wollen die VW-Töchter zusammen entwickeln.

Milliarden-Projekt: Audi und Porsche entwickeln gemeinsame Elektroauto-Plattform

Mit der Konzeptstudie "Mission E" hat Porsche bereits 2015 ein Elektrofahrzeug vorgestelllt. Als Serienmodell soll es nächstes Jahr auf den Markt kommen.

(Bild: Porsche)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Die einstigen Rivalen wollen künftig zusammenarbeiten: Audi und Porsche haben eine gemeinsame Elektroauto-Plattform angekündigt. Die ersten Modelle auf Basis der Porsche-Audi-Plattform sollen 2021 auf den Markt kommen. Audi plant zwei Modellfamilien, Porsche eine. Die Plattform soll sowohl für Hochboden-Fahrzeuge wie SUVs als auch für Modelle mit Flachboden wie Limousinen und Sportwagen eingesetzt werden können.

"Für die Entwicklung der Architektur kommt bis 2025 ein niedriger einstelliger Milliardenbetrag auf uns zu", sagte Audi-Chef Rupert Stadler in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung. Die Unternehmer wollen Fahrwerk, Elektromotor, Batteriepakete, Elektronik und Software gemeinsam entwickeln. Durch die Kooperation sparen die Hersteler viel Geld: Würde sie eigenständig entwickeln, wären die Kosten um 30 Prozent höher, so Porsche-Chef Oliver Blume.

Anzeige

An dem noch namenlosen Projekt sind mehr als 800 Entwickler beteiligt, aufgeteilt auf zwei Standorte: Ein Team arbeitet in Weissach bei Stuttgart, das andere in Ingolstadt.

(jkj)

Anzeige