Milliardenauftrag: Siemens baut fahrerlose U-Bahn in Riad

Der Elektrokonzern liefert die schlüsselfertige Anlage und integriert Fahrzeuge, Signaltechnik und Elektrifizierung für zwei von sechs Linien in Saudi-Arabiens Hauptstadt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 122 Beiträge
Von
  • dpa

Der Elektrokonzern Siemens hat zusammen mit einem Konsortium einen Milliardenauftrag für zwei fahrerlose U-Bahnlinien in Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad an Land gezogen. Für Siemens umfasse der Auftrag Metro-Züge, die Elektrifizierung sowie Signal- und Kommunikationstechnik für den fahrerlosen Betrieb, teilte das Unternehmen mit.

(Bild: Siemens)

Zudem ist Siemens für die Systemintegration der Bahntechnik auf den zusammen 63 Kilometer langen Linien verantwortlich. Vom gesamten Auftragswert von rund 7,5 Milliarden Euro entfallen etwa 1,5 Milliarden Euro auf Siemens. Dem Konsortium gehören auch die US-Firma Bechtel sowie örtliche Bauunternehmen an.

Die rasch wachsende Fünf-Millionen-Einwohner-Stadt Riad setze bisher im Nahverkehr vor allem auf Diesel-Omnibusse, erklärte das Unternehmen. Mit der Investition wolle die Stadt einen weiteren Schritt zur Modernisierung ihrer Verkehrsinfrastruktur gehen. (anw)