Menü

Milliardenrekord: Red Dead Redemption 2 & CoD Black Ops 4 als Gelddruckmaschinen

Erstmals wurden mehr als 1 Milliarde US-Dollar im Monat mit dem Download digitaler Konsolenspiele umgesetzt. Die Treiber: RDR 2 und Call of Duty Black Ops 4.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge
Milliarden-Rekord: Red Dead Redemption 2 und CoD Black Ops 4 als Gelddruckmaschinen

Red Dead Redemption 2

(Bild: Rockstar)

Konsolenspieler haben im Monat Oktober 2018 weltweit erstmals mehr als 1 Milliarde US-Dollar für den Download digitaler Spiele-Vollversionen ausgegeben. Dies geht aus einem Bericht der US-Marktforscher von Super Data Research hervor. Im Vergleich zum Vorjahr ist der gesamte Umsatz mit digitalen Konsolenpielen um 80 Prozent auf insgesamt 1,53 Milliarden US-Dollar angestiegen.

Die größten Umsatztreiber waren dabei die Spiele Call of Duty Black Ops 4 (Marktstart: 12. Oktober) und Red Dead Redemption 2 (Marktstart: 26. Oktober). Rockstar hat von Red Dead Redemption 2 innerhalb der letzten Oktobertage mehr als vier Millionen Download-Versionen verkauft. Activision konnte von Black Ops 4 sogar 4,2 Millionen Download-Konsolenspiele absetzen – die PC-Versionen machen im Vergleich dazu laut Super Data Research eine kleine Minderheit aus.

Red Dead Redemption 2 - Bilder aus dem Spiel (51 Bilder)

(Bild: Rockstar Games)

Millionenhits: Call of Duty 4 und Read Dead Redemption 2

Auf Platz drei der Konsolenspiele-Umsatzcharts folgt das kostenlose Fortnite Battle Royale, das seinen Umsatz mit Mikrotransaktionen generiert. Im Vergleich zum Oktober 2017 sollen die Einnahmen um das Zwanzigfache angestiegen sein, allerdings nennt Super Data Research keine absoluten Zahlen. Im Vergleich taucht etwa GTA V Online nicht im Ranking auf – das Rockstar-Spiel verbuchte im Oktober 2018 die bisher niedrigsten Umsätze, die mit dem Start des Online-Modus von Red Dead Redemption 2 durchaus noch weiter zurückgehen könnten. Blizzards Online-Konkurrent Overwatch verzeichnete zum fünften Monat in Folge einen Umsatzrückgang, der im Oktober 2018 bei Minus 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat lag.

Playerunknown's Battlegrounds: Vergleich Mobil- vs PC-Version (12 Bilder)

Mobil-Version

(Bild: Digital Foundry
)

PC-Umsatzcharts: Battle-Royale-Titel in den Top 10

Im PC-Bereich waren die Top-Umsatzbringer die Spiele Dungeon Fighter Online, League of Legends und Crossfire. Die Battle-Royale-Titel Fortnite und Playerunknown's Battlegrounds landeten auf den Plätzen 5 und 8. World of Warcraft konnte sich noch an den siebten Platz klammern. Auf Platz 10 liegt mit Assassin's Creed Odyssey der erste neuere Top-Titel. Bei den Handheld-Spielen erklimmten die Titel Honour of Kings, Pokemon Go, QQ Speed und Candy Crush Saga die ersten vier Plätze. (mfi)

Anzeige
Anzeige