Menü
Computex

Mini-Rechner und kompakte Profi-PCs auf der Computex

Zur Computex haben die Hersteller lüfterlose Office-Rechner, Rucksack-PCs für VR-Anwendungen, aber auch leistungsstarke Gaming- und Profi-Geräte mitgebracht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 32 Beiträge
Mini-Rechner und kompakte Profi-PCs

Die PC-Hersteller bedienen mit ihren neuen Geräten auf der IT-Messe Computex vor allem zwei Zielgruppen: Zum einen versuchen sie vom Gaming-Boom zu profitieren, der durch den Erfolg von Battle-Royale-Spielen wie Playerunknown's "Battleground" und "Fortnite" getrieben wird. Zum anderen stehen professionelle Anwender im Vordergrund, die auf hochwertiges Design des PCs wert legen. Beide Geräteklassen sollen möglichst wenig Platz beanspruchen.

Zotac schrumpft den Gaming-PC MEK zum MEK mini auf Schuhschachtelgröße. Trotz der geringen Abmessungen steckt darin eine Desktop-Grafikkarte vom Typ GeForce GTX 1080. Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem ein Core-i-Prozessor der achten Generation und zwei Gigabit-Ethernet-Ports. Im Unterschied zum MEK mini packt MSI beim Trident A das Netzteil mit ins PC-Gehäuse. Deshalb ist der Gaming-Rechner mit Core i7-8700 und High-End-Grafikkarte GeForce GTX 1080 Ti etwas größer. Optional lässt sich eine Seitenwand aus gehärtetem Glas installieren, durch das man die SSDs und den CPU-Kühler im Blick hat.

Mini-Rechner und kompakte Profi-PCs (8 Bilder)

Zotac MEK Mini

Rucksack-Rechner für Virtual Reality

Außer 3D-Spielen verlangen auch VR-Anwendungen Rechner mit leistungsfähige Grafikkarten. Zotac hat seinen Rucksack-PC VR Go überarbeitet und dabei das Gewicht auf 4,5 kg reduziert sowie den Tragekomfort verbessert. Die beiden Akkus haben zusammen eine Laufzeit von 1,5 Stunden, lassen sich aber im laufenden Betrieb wechseln. Der Rucksack-PC mit Core i7-8700T und GeForce GTX 1070 ist vorrangig für VR-Arenen gedacht. Asrock zeigt auf der Messe den Mini-PC DeskMini GTX1060. Er eignet sich dank Core i7-8700 und GeForce GTX 1060 nicht nur als kompakter Gaming-Rechner sondern kommt auch in VR-Kinos zum Einsatz, wo er dank kompakter Abmessungen unter die Sitze passt.

Gigabyte und Zotac präsentieren in den Messehallen in Taipeh Mini-PCs fürs Wohnzimmer und den Schreibtisch. Im Gigabyte Brix GB-BRi7H-8550 und in der Zotac ZBox CI660 nano stecken sparsame Quad-Core-Mobilprozessoren Core i7-8550U mit 15 Watt TDP. Die ZBox hat etwa das doppelte Volumen des Brix, kommt dank Passivkühlung aber ohne Lüfter aus.

Kompakt-PC mit 2 × 10 Gigabit-Ethernet

Für professionelle Nutzer, die zum Beispiel für CAD-Anwendungen Grafikkarten mit zertifizierten Treibern benötigen, haben Asus und Zotac kompakte PCs zur Computex mitgebracht. Der Asus ProArt PA90 ähnelt mit seiner runden Form dem Mac Pro. Nach dem Einschalten fährt die obere Abdeckung einige Zentimeter hoch, sodass sich ein Spalt für die warme Abluft öffnet. Die Quadro-Grafikkarte kann per DisplayPort 1.4 vier 5K-Displays ansteuern. Zotac stattet seinen Profi-PC mit einer Quadro P5000 aus, auf der 16 GByte GDDR5-Speicher sitzen. Als Besonderheit baut der Hersteller zwei 10-GBit-Ethernet-Schnittstellen ein, um schneller auf große Datenmengen in Netzwerken zugreifen zu können. (chh)

Anzeige
Anzeige