Menü

Mit 600 MBit/s durch die Luft (Update)

vorlesen Drucken Kommentare lesen 38 Beiträge

Entlastung für kapazitätsgeplagte Provider in Ballungszentren verspricht das israelische Unternehmen Ceragon: Mit über 600 MBit/s (OC-12) rückt sein Richtfunksystem FibeAir 10000 der Gigabit/s-Schallmauer nahe; damit kann man immerhin sechs Fast-Ethernet-Kanäle bündeln. Auf der Messe will Ceragon die Geräte weltweit erstmalig präsentieren (Halle 15, Stand G06).

FibeAir arbeitet mit einem 100 bis 112 MHz breiten Funkkanal auf einem von sechs Bändern zwischen 18 und 38 GHz. Es soll Nutzdaten als IP über SDH/SONET oder per Fast- und Gigabit-Ethernet-Anschluss annehmen und eine Fehlerrate (BER) unter 10-13 bei ungestörtem Funkweg besitzen. Neben dem Hauptkanal stellt FibeAir vier T1/E1-Kanäle (je 2 MBit/s, Wayside Channel) für Sprachverkehr bereit. Die Transceiver sollen sich per SNMP mittels eines mitgelieferten Windows-Programms oder etwa über HP OpenView administrieren lassen. (ea)