Menü

Mitfahrsystem OpenRide als Open Source veröffentlicht

vorlesen Drucken Kommentare lesen 27 Beiträge

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) hat den Quellcode seines mobilen Mitfahrsystems OpenRide als Open Source freigegeben. Mit OpenRide können Fahrer und Mitfahrer auch unterwegs mit dem Smartphone, Tablet oder per Computer Mitfahrgelegenheiten einstellen oder suchen. Die Entwickler haben eine Demo-Site eingerichtet.

Durch die Freigabe als Open Source können Unternehmen, Gemeinden, Organisationen und Privatpersonen eigene Mitfahrzentralen für spontane Fahrgemeinschaften einrichten. Das Fraunhofer-Institut verspricht sich davon eine "schnellere Verbreitung von mobilen Mitfahrgelegenheiten und die stärkere Kombination mit anderen Diensten", so die technische Projektleiterin Anna Kress. Mitfahrdienste ließen sich mit OpenRide unabhängig von einzelnen Softwareherstellern betreiben und bei Bedarf miteinander verbinden, um so Mobilitätsnetze zu schaffen. (odi)