Menü
IFA

Mittelklasse-Smartphone von HTC

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge
Von

Das HTC Desire X reiht sich mit Dual-Core-Prozessor und 4-Zoll-Display in der Android-Mittelklasse ein.

Eigentlich wollte HTC nicht mehr so viele unterschiedliche Smartphones auf den Markt bringen, doch zumindest eine Neuheit muss zur IFA wohl sein. Das Desire X läuft unter Android 4.0.4, darüber liegt HTCs Benutzeroberfläche Sense in der Version 4.1.

HTC hebt in der Ankündigung unter anderem die Kamera hervor, die eine der besten ihrer Klasse sein soll. Sie bietet eine Auflösung von 5 Megapixel, Autofokus und eine 28-mm-Weitwinkel-Linse; in dunkler Umgebung wird sie von einem LED-Blitz unterstützt. Die Video-Auflösung gibt HTC mit nur 800 × 480 Pixel an. Die Kamera-Software unterstützt HTC-typisch etwa HDR- und Panorama-Aufnahmen.

Die weiteren technischen Daten sind eher unspektakulär: 1-GHz-Dual-Core-Prozessor von Qualcomm, 4-Zoll-Display sowie Internet-Zugang per HSPA (7,2/5,7 MBit/s) oder WLAN-n. Mit dabei sind auch GPS, Bluetooth (4.0), 768 MByte RAM, 4 GByte interner Festspeicher, microSD-Slot sowie das unvermeidliche Beats Audio. Für die Business-Anbindung ist HTC Connect eingebaut.

Fast schon eine Seltenheit bei einem nur 9,3 Millimeter dicken Gerät ist der austauschbare Akku mit 1650 mAh, Angaben zu den voraussichtlichen Laufzeiten machte HTC noch nicht. Das Desire X soll ab September zum Preis von 300 Euro auf den deutschen Markt kommen.

Siehe dazu:

  • Technische Daten des HTC Desire X in der Handy-Galerie auf heise mobil

(ll)