Menü

Mobilcom: Tomorrow-Zugang für 3500 Mark

Von
vorlesen Drucken

Immer mehr Leser melden sich bei c't, weil auf ihrer Telekom-Rechnung Gebühren für die Nutzung des Tomorrow-Zugangs im Zeitraum vom 23. Dezember 1998 bis 31. Januar 1999 aufgeführt sind. Und dabei handelt es sich keineswegs um kleine Beträge: Die höchste Rechnung, die uns in Kopie vorliegt, beläuft sich auf 3511 Mark.

MobilCom erhebt diese Gebühren explizit für die Nutzung von "Internet Tomorrow 77, 19 bis 7 Uhr", die nach Angaben des Unternehmens im Dezember und Januar kostenlos war - allerdings nur unter der Voraussetzung, daß sich der Kunde ordnungsgemäß angemeldet hatte. Einige der betroffenen Leser können dies mit einem Ausdruck der Online-Anmeldung belegen. Andere Beweise gibt es nicht. MobilCom hatte nämlich die ursprünglich angekündigten schriftlichen Bestätigungen nie verschickt.

MobilCom-Sprecher Stefan Arlt bestätigte, daß sich bereits einzelne Kunden beschwert haben. Man habe bereits zusätzliches Personal abgestellt, um diese Fälle zu prüfen. Zu unrecht eingezogene Gebühren würden umgehend zurückerstattet. Doch wer sich nicht korrekt angemeldet habe, müsse damit rechnen, daß ihm die Online-Minute mit 19 Pfennig in Rechnung gestellt wird, auch wenn er den überlasteten Tomorrow-Zugang genutzt hat. Über ein Ergebnis der bislang gelaufenen Prüfungen konnte Arlt noch nichts sagen.

Wer die Zahlung der MobilCom-Gebühren zurückhält, sollte unbedingt die Telekom als Rechnungssteller schriftlich über den Sachverhalt informieren. Dort ist man über das Problem bereits informiert. MobilCom selbst nimmt Beschwerden nur als Brief oder Fax entgegen, da der EMail-Eingang der Kundenbetreuung überlastet sei, so Arlt. Die Kunden sollten dabei eine Kopie der Telekom-Rechnung und einen eventuell vorhandenen Ausdruck der Anmeldebestätigung beilegen. Die Adresse lautet:

MobilCom AG
InternetTeam
Kennwort: T77-Reklamation
Holler Str. 126
24782 Büdelsdorf (ad)

Anzeige
Anzeige