Menü

Mobilcom sponsert FC St. Pauli

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge

In den nächsten drei Jahren trainieren und spielen die Kult-Kicker vom FC St. Pauli im neuen Gewand. Dafür sorgt der Büdelsdorfer Mobilfunkanbieter mobilcom, der dem angeschlagenen Verein nicht nur die Trikots sponsert, sondern auch finanziell unter die Arme greift. Außerdem will mobilcom den Fans zahlreiche vergünstigte Services anbieten, unterstreicht Michael Grodd, Marketing- und Vertriebsvorstand bei mobilcom, die Verbundenheit zum Verein. Bereits in Planung seien ein Ergebnis-Dienst per SMS, spezielle Klingeltöne und ein Mobiltelefon mit dem Logo des FC St. Pauli -- das "St.-Pauli-Phon".

"Der Verein spielt was Sympathie- und Bekanntheitsgrad angeht eindeutig auf Erstliga-Niveau", meinte Grodd. Eine unabhängige Untersuchung habe bestätigt, dass der Bekanntheitsgrad der Marke in der Zielgruppe der 14- bis 39-Jährigen über den Werten des Hamburger SV und des SV Werder Bremen und nur unwesentlich unter dem des FC Bayern München liege, heißt es bei mobilcom. Und eine UFA-Studie habe deutschlandweit elf Millionen St. Pauli-Sympathisanten ermittelt. Mobilcom, selbst in der Bredouille, kenne sich mit existenzbedrohlichen Situationen aus und wisse um den Wert langfristiger Partnerschaften. Grodd hofft, dass sich in den nächsten Jahren sowohl die Kicker vom Kiez als auch das eigene Unternehmen zu neuen Höhen aufschwingen werden. (ola)

Anzeige
Anzeige