Menü

Mobilfunkanbieter Freenet legt dank Gravis weiter zu

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Der Mobilfunkanbieter Freenet hat im 3. Quartal deutlich zugelegt. Zwischen Juli und Ende September verdiente der Konzern 63,6 Millionen Euro nach 49 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit. "Aufgrund der guten Ergebnisse des dritten Quartals bestätigen wir unsere Prognose für die Geschäftsjahre 2013 und 2014", sagte Finanzchef Joachim Preisig laut Mitteilung.

Grund für den positiven Trend seien vor allem deutlich gesunkene Abschreibungen gewesen. Der Umsatz kletterte vor allem dank der Übernahme des IT-Händlers Gravis von 756,5 Millionen auf 789,6 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe sich mit 92,6 Millionen Euro auf Vorjahresniveau bewegt. (dpa) / (anw)

Anzeige
Anzeige