Menü

Mobilfunkbetreiber gründen Standardisierungsforum

vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge

Führende Mobilfunkbetreiber wollen einen stärkeren Einfluss auf die Standardisierung von Mobilfunkzubehör und -Software nehmen. Aus diesem Grund haben die Betreiber mmO2, NTT DoCoMo, T-Mobile, Vodafone und andere die Open Mobile Terminal Platform (OMTP) gegründet. Das Gremium möchte Rahmenbedingungen definieren, an denen sich Gerätehersteller und Softwarefirmen orientieren sollen. Durch diese Standardisierung sollen Programme dann plattformübergreifend laufen. Die Gruppe plant, bestehende Standards zu verwenden sowie durch die Vorstellung der OMTP-Anforderungen die Entwicklung weiterer Standards zu fördern.

OMTP will allen Technologieanbietern die Möglichkeit geben, die Standards zu unterstützen, Beiträge zu leisten und OMTP-kompatible Produkte anzubieten. Sie versteht sich als ein offener Interessenverband. Mitgliedschaft oder Teilnahme steht allen Organisationen offen, welche die OMTP-Anforderungen übernehmen, zur Erreichung der Ziele der OMTP-Gruppe beitragen oder einfach die Aktivitäten der OMTP-Gruppe sowie die Ergebnisse deren Arbeit verfolgen wollen, heißt es in der Gründungserklärung.

Interesse an einer Mitarbeit in der OMTP haben unter anderem bereits Hutchison 3, KPN, One Austria und SFR geäußert, heißt es weiter. (tol)