Menü

Molekularbiologen schreiben für Wikipedia

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 125 Beiträge

Immer mehr Wissenschaftler freunden sich mit Wikipedia an. Molekularbiologen wollen sich nun die Popularität der freien Online-Enzyklopädie zu Nutze machen, um ihre Forschungen breiter bekannt zu machen. Unterdessen wirbt die Wikimedia Foundation in Indien für mehr Engagement in der Wikipedia.

Wie der Wissenschaftsdienst Nature berichtet, verlangt die Fachzeitschrift RNA Biology nun von seinen Autoren auch eine wikipedia-geeignete Kurzfassung der Forschungsergebnisse, die anschließend in die Wikipedia übertragen werden. Die Artikel behandeln RNA-Moleküle, die im Körper unter anderem genetische Informationen übertragen und zur Synthese von Proteinen benötigt werden. Der erste Artikel ist bereits online.

"Das ist eine wichtige Innovation für wissenschaftliche Publikationen, mit dem Ziel dass die Autoren ihre Ergebnisse auch für ein Laienpublikum vorbereiten", erklärt die Genforscherin Renée Schroeder, die an der Universität Wien Biochemie lehrt und RNA Biology redaktionell betreut, gegenüber heise online. Die Artikel durchlaufen dabei zwei "peer reviews". Zuerst werden Artikel und Wikipedia-Fassung von anerkannten Forschern in dem Bereich überprüft, anschließend kann die Wikipedia-Community mit dem Material weiterarbeiten. Außerdem werden die gefundenen Molekülgruppen auch in eine separate Datenbank eingetragen.

Deutsche Wissenschaftler experimentieren ebenfalls mit dem Wiki-Prinzip. So haben bereits im Frühjahr Wirtschafts-Studenten der Universität Jena damit begonnen, Artikel zu wirtschaftlichen Themen für die Wikipedia zu erarbeiten.

Die Wikimedia Foundation wirbt unterdessen auch in Indien um neue Autoren. So reisten Wikipedia-Gründer Jimmy Wales und Wikimedia-Geschäftsführerin Sue Gardner in dieser Woche zur indischen Stadt Chennai, um dort eine Wikipedia Academy zu starten. Mit der Veranstaltungsreihe sollen vor allem Wissenschaftler für die Beteiligung an der Wikipedia und ihren Schwesterprojekten wie zum Beispiel WikiSpecies motiviert werden.

Die zusätzliche Manpower kann das Projekt gebrauchen. Wie die jüngst veröffentlichten Nutzungsstatistiken zeigen, hat die Beteiligung nach über sechs Jahren stetigen Wachstums ab 2007 wieder leicht abgenommen. So haben im März 2007 noch 18.126 registrierte Wikipedia-Auoren 20 oder mehr Änderungen an Wikipedia-Artikeln vorgenommen, im Jahr 2008 stagniert diese Zahl jedoch um 15.000 Nutzer pro Monat. Insgesamt haben sich seit dem Projektstart im Jahr 2001 mehr als zwei Millionen Nutzer registriert und mitgearbeitet. Die Statistik verzeichnet über 12 Millionen anonyme Nutzer – wie viele Personen sich hinter den IP-Adressen verbergen, ist jedoch unklar. (Torsten Kleinz) / (Torsten Kleinz) / (anw)

Anzeige
Anzeige