Mono 4.0 steht zum Download bereit

Nachdem die Release Notes für die quelloffenen .NET-Implementierung schon seit Anfang April die Runde machten, ist die Version 4.0 nun tatsächlich erhältlich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 29 Beiträge
Von
  • Julia Schmidt

Im Download-Bereich der Website des Mono-Projekts finden interessierte Entwickler nun das vierte Major Release der Open-Source-Implementierung des .NET-Frameworks. Da die Release Notes schon seit geraumer Zeit online zu finden waren, gibt es bei den Neuerungen keine Überraschungen. So ersetzte das Team hinter der Entwicklungs- und Laufzeitumgebung beispielsweise einige Komponenten mit Äquivalenten, die Microsoft im Rahmen einer Open-Source-Offensive unter einer MIT-Lizenz zur Verfügung gestellt hatte. Genannt wird hier etwa die Ausführungs-Engine für .NET-Anwendungen CoreCLR (Common Language Runtime).

Den C#-Compiler von Mono haben seine Entwickler so aktualisiert, dass er nun standardmäßig C# 6.0 einsetzt und nicht mehr bei jedem Build-Durchgang einen neuen GUID (Globally Unique Identifier) erzeugt. Darüber hinaus soll der Garbage Collector nun besser funktionieren und es besteht nach manuellem Freischalten die Möglichkeit, bei Berechnungen 32-Bit-Float-Operationen mit 32-Bit-Mathematik einzusetzen. Zuvor wurde für alle Operationen 64-Bit-Genauigkeit gewählt, was zu Lasten der Performance ging.

Mono umfasst Entwicklerwerkzeuge und Infrastruktur zum Entwickeln von Linux- und Cross-Plattform-Anwendungen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Stellung des Projekts entwickelt, wenn Microsoft die Freigabe der Quellen des .NET-Frameworks abgeschlossen hat. (jul)