Moorhuhn fliegt nicht mehr auf Phenomedia

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 50 Beiträge
Von

Der Grafiker und Charakter-Designer Ingo Mesche -- Erfinder und Schöpfer des Moorhuhns -- ist sauer auf die zahlungsunfähige Phenomedia AG. Bereits vor Wochen hat er den Lizenzvertrag zur Nutzung des Charakters gekündigt. "Dennoch lässt Phenomedia keine Gelegenheit aus, den Eindruck zu erwecken, sogar im Besitz der Rechte am Moorhuhn zu sein", sagte Wolfgang Marese -- der Schweizer Anwalt von Mesche -- gegenüber heise online. Phenomedia sei aber nicht mehr befugt, in irgendeiner Weise Moorhuhnrechte zu nutzen oder über diese zu verfügen. Eine schlechte Nachricht für den Insolvenzverwalter: Damit fällt ein wesentliches Besitztum aus der Insolvenzmasse heraus.

"Herr Mesche sucht jetzt einen anderen Lizenznehmer für den Charakter. Bei Phenomedia haben ja nur noch Beamte das Sagen", meint Marese. Für heise online war bei dem Unternehmen bislang kein informierter Firmenvertreter zu sprechen. Nach Bekanntwerden eines Bilanzskandals hatte die Phenomedia AG im Mai Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen müssen. (tol)