Menü

Motorola-Aktionäre stimmen Übernahme durch Google zu

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge

Der Internetdienstleister Google ist der Übernahme des Handyherstellers Motorola Mobility ein Stück nähergekommen. Die Motorola-Aktionäre stimmten auf einer eigens angesetzten Hauptversammlung mit "überwältigender Mehrheit" für den Deal, wie Motorola am Donnerstag mitteilte. Besitzer von 99 Prozent der Anteile hätten grünes Licht gegeben.Google ist bereit, 12,5 Milliarden Dollar (9,3 Mrd. Euro) für das Branchen-Urgestein auf den Tisch zu legen.

"Wir sind glücklich und zufrieden mit der starken Unterstützung durch unsere Anteilseigner", sagte Motorola-Chef Sanjay Jha. Die Übernahme ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern. Die Wettbewerbshüter schauen sich das Geschäft ganz genau an.

Das Motorola-Management rechnet angesichts der strengen Prüfung durch die Behörden damit, dass der Zusammenschluss erst Anfang kommenden Jahres vollzogen werden kann. Bislang waren die Unternehmen von Ende diesen Jahres ausgegangen. Im schlimmsten Falle könne das Geschäft auch ganz platzen, warnte Motorola.

Mitte August hatte Google bekannt gegeben, Motorola Mobility übernehmen zu wollen. Dabei hat es der Internetdienstleister vor allem auf dessen rund 17.000 Patente und 7500 Patentanträge abgesehen, um sich für patentrechtliche Auseinandersetzungen wappnen zu können. Bisher hieß es, Google wolle den Handyhersteller als eigenständiges Unternehmen laufen lassen. Motorola beharkt sich der derzeit in einem Patentrechtsstreit mit Apple. (mit Material von dpa) / (anw)

Anzeige
Anzeige