Menü

Motorola baut weitere 7.000 Stellen ab

vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge

Der zweitgrößte Handy-Hersteller der Welt, Motorola, will weitere 7.000 Stellen im Bereich Mobiltelefone abbauen. Das teilte das US-Unternehmen am Dienstag in Liberty (Illinois) mit. Durch diese Maßnahmen sollen angesichts der nachlassenden Konjunktur die Kosten gesenkt werden, sagte Personalchef Mike Zafirovski.

Nach Bekanntgabe der Nachricht legte die Motorola-Aktie in New York in den ersten Handelsstunden um 0,53 Prozent auf 15,08 Dollar zu. Der Chip- und Handykonzern Motorola hatte bereits im Februar wegen nachlassender Absatzzahlen den Streichung von 4.000 Stellen in der Halbleiter-Sparte bekannt gegeben; im Dezember war dem bereits die Ankündigung des Abbaus von fast 3.000 Stellen im Handy-Bereich vorausgegangen. (dal)