Menü

Motorola und Apple bringen iTunes-Handy

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 176 Beiträge

Musik für unterwegs: Motorolas Mobiltelefon mit Apples iTunes-Player.

"ROKR" heißt das erste Handy mit eingebautem iTunes-Player, das heute von Motorola und Apple vorgestellt wurde. Beide haben es nach eigenen Aussagen gemeinsam entwickelt.

Bis zu 100 Lieder soll man vom PC oder Mac via USB auf das Handy laden können, wahlweise manuell oder automatisch. Über eine separate Musiktaste schaltet man zwischen Musikhören und Telefonieren um. Das Quad-Band-GSM-Handy stoppt die Audio-Wiedergabe, sobald ein Anruf eingeht, und kann auf Wunsch die Musik auch dann wiedergeben, wenn man gerade eine SMS tippt oder fotografiert. Zur Ausstattung des ROKR gehören ein Farbdisplay, das laut Motorola "CD-Cover in Top-Qualität" darstellt, integrierte Stereolautsprecher sowie Stereokopfhörer, die dank eingebautem Mikrofon auch als mobiles Headset dienen. In den USA ist das Gerät für rund 250 US-Dollar inklusive einem Zwei-Jahresvertrag bei Cingular Wireless erhältlich. In Deutschland kommt es ab Ende September für 389 Euro ohne Vertrag in den Handel. Weitere Details, etwa über den eingebauten Speicher oder Mobilfunkmerkmale, stehen noch aus.

Motorola-Chef Ed Zander schwärmte: "In ROKR sind Musik und Mobiltelefonie wie in keinem anderen Gerät vereint -- mit dem unerreichten Bedienungskomfort, der zum Markenzeichen von iTunes geworden ist."

Das erste GSM-Handy mit eingebautem MP3-Player brachte Samsung bereits Anfang 2001 in Gestalt des SGH-M100 auf den Markt, freilich ohne auf den Erfolg von iPod und iTunes zählen zu können. (dz)

Anzeige
Anzeige