Menü

Movable Type ist Open Source

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge

Wie im August angekündigt, hat Six Apart die Blog-Software Movable Type 4 unter der GPL als Open Source veröffentlicht.

Movable Type hat eine bewegte Geschichte. Bis zur Version 2.6 dominierte die Software die Weblog-Szene. Dann nahmen Ben und Mena Trott, die Entwickler der Software, Wagniskapital an Bord und begannen eine schnelle Erweiterung des noch jungen Unternehmens. Mit Version 3 änderte Six-Apart die Lizenzierung der stets im Quellcode, allerdings nichts unter GPL gelieferten Software. Movable Type entwickelte sich von einer freien Software zu einem Portfolio unterschiedlicher Produkte mit abgestuften Lizenzgebühren. Ein großer Teil der bis dahin begeisterten Anwender wand sich ab und scharte sich schnell um das als Wordpress wiederbelebte b2/cafelog. Während boingboing, eines der meistbesuchten Weblogs, noch immer auf Movable Type setzt, hat sich mittlerweile Wordpress zur dominanten Plattform entwickelt.

Six Apart entwickelte auf der Basis von Movable Type den Blogservice TypePad und kaufte 2005 dann Livejournal dazu. Im selben Jahr kündigte T-Mobile eine angepasste Version von TypePad an, um den Service knapp neun Monate später nach ausbleibendem Erfolg einzustellen.

Kürzlich verkaufte Six Apart das technisch nicht ins Portfolio passende LiveJournal an ein russisches Unternehmen. Mit der Öffnung von Movable Type zu einer Open-Source-Lizenz hin kehrt Six Apart nun wieder zu den Wurzeln zurück. Die kostenpflichtigen Versionen der Produkte bleiben weiterhin im Angebot. (vowe)

Anzeige
Anzeige