Menü

Mozilla Foundation spendet für OpenBSD

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 353 Beiträge

Wie Frank Hecker, Geschäftsführer der Mozilla Foundation, in seinem Statusbericht für die vergangene Woche berichtet, hat die Stiftung dem OpenBSD-Projekt 10.000 Dollar gespendet. Mit dem Geld will Mozilla die Weiterentwicklung des offenen BSD-Unix, von OpenSSH und von damit verbundenen Aktivitäten unterstützen. Hecker betont die wichtige Rolle, die SSH für die Foundation spielt. Das sichere Übertragungsprotokoll komme unter anderem bei den Verbindungen zu Mozillas CVS-Repository zum Einsatz.

Mozillas Geste dürfte dem OpenBSD-Projekt sehr willkommen sein. Das Projekt, das sich aus Spenden und dem Gewinn durch den CD-Verkauf finanzieren muss, kämpft seit einiger Zeit mit finanziellen Schwierigkeiten. Die Spende ist eine Initiative der Mozilla-Stiftung. Unlängst hatte auch deren kommerzieller Ableger, die Mozilla Corporation, angekündigt, Entwicklern in Community-Projekten finanziell unter die Arme greifen zu wollen.

Wer OpenBSD mit einer Spende unterstützen möchte, kann dies neuerdings auch durch eine Überweisung auf das europäisches Konto des Projekts erledigen. Bislang führte der Weg nur über Paypal, Scheck oder Kreditkarte. (akl)

Anzeige
Anzeige