Menü

Mozilla-Umfrage: Fünf US-Dollar für werbefreie News?

Was wären den Nutzern werbefreie Online-Nachrichten wert – vielleicht 5 Dollar im Monat? Das will Mozilla in einer Umfrage herausfinden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 180 Beiträge

4,99 Dollar für werbefreie News: Würden die Nutzer das zahlen?

Von

Würden Internetnutzer knapp 5 US-Dollar pro Monat für werbefreie Nachrichten und Artikel zahlen? Genau das will Mozilla nun in einer Umfrage herausfinden. Das bislang nicht existierende Abo-Angebot stellt Mozilla auf einer Webseite knapp vor: Abonennten erhalten Empfehlungen, Audioversionen der Artikel und einiges mehr. Ein Klick auf "Jetzt anmelden" führt die Nutzer jedoch nicht zum Angebot, sondern zu einer kurzen Online-Umfrage.

"Unterstütze die Websites, die du liebst, und vermeide die Werbung, die du hasst", ist auf der Infoseite zu lesen. Mozilla erklärt dort, dass sie mit einigen Publishern zusammenarbeiten würden, um den Nutzern besseren Journalismus näherzubringen – also ohne Werbebanner und -videos. Das eingenommene Geld würde Mozilla direkt mit den Nachrichtenangeboten teilen. "Die verdienen dann mehr Geld und können bessere Inhalte erstellen, ohne die Nutzer mit Werbung abzulenken." Mozilla würde dazu mit Scroll kooperieren: Mit dessen App können Nachrichten-Junkies Artikel aus verschiedenen Quellen lesen – werbefrei und ohne Tracker. Die Firma arbeitet mit 12 Medienpartnern zusammen, darunter The Atlantic, BuzzFeed und VOX (The Verge).

Im Februar hatte Mozilla bekanntgeben, mit Scroll zusammenzuarbeiten. Daher ist es nur logisch, dass die beiden nun gemeinsam an einer werbefreien News-Flatrate basteln. Für die Nutzer wäre so ein Angebot praktisch, schließlich brauchen sie nicht mehr mehrere Accounts bei den unterschiedlichen Diensten und Websites einzurichten – ein Firefox-Konto würde genügen. Interessenten können bei der Mozilla-Umfrage angeben, wie schnell sie ein solches Abo abschließen würden. Ein Freifeld kann mit Wünschen und Anregungen gefüllt werden. (dbe)