Menü

Mozilla hat ein europäisches Standbein

Seit heute gibt es die Webseite www.mozilla-europe.org. Die Mozilla Foundation und europäische Mitwirkende wollen mit dem Auftritt, der einen "Stützpunkt in Europa" darstellt, ihre Produkte fördern, entwickeln und vertreiben. Mozilla Europe, die erste internationale Partnerorganisation der Foundation, wurde von Peter Van der Beken und Tristan Nitot gegründet. Die Inhalte der Webseite werden in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch geboten. Weitere Übersetzungen sollen demnächst hinzukommen.

Die Internet-Seite bietet Downloads unter anderem der aktuellen Versionen von Mozilla, Mozilla Firefox und Mozilla Thunderbird an, Support-Kontakte, FAQ und die Möglichkeit zum Spenden. "Wir wissen, dass es nicht reicht, die besten Produkte kostenlos zu verteilen", meint Tristan Nitot, Präsident von Mozilla Europe. Unternehmen und Verwaltungen benötigten Ansprechpartner. Neben Nitot und Van der Beken gehören dem Vorstand von Mozilla Europe noch Pascal Chevrel, Axel Hecht, Olivier Meunier und Jan Varga an. Sie wollen sich auf den Mozilla-Entwicklertagen im Rahmen des Free and Open source Software Developers' European Meeting (FOSDEM) am 21. und 22. Februar in Brüssel vorstellen. (anw)

Anzeige
Anzeige