Menü

Multimedia-Autoradio von Motorola

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Im letzten Jahr stellte der US-Konzern Motorola auf der CeBIT noch eine Studie vor, nun hat die Firma ihre Entwicklungsplattform iRadio fertiggestellt. Sie soll die Hersteller von Autoradios anlocken – iRadio sei ein Telematiksystem mit vielfältigen Multimediafunkionen, heißt es bei Motorola.

Java-basiert und mit anderen mobilen Kommunikationsgeräten vernetzbar, soll ein iRadio-System dem Anwender "gebündelte" Multimedia-Funktionen bereitstellen, egal ob die Daten nun zu Hause oder an einem anderen Ort vorliegen. Um den Fahrer aber nicht unnötig abzulenken, sind Spracherkennung und -ausgabe als Kommunikationsverfahren vorgesehen. Fahrzeuginsassen können mit iRadio ortsabhängige Informationen wie Standorte von Hotels oder Restaurants über mobilen Internetzugriff abfragen.

Unter Einsatz von GPS soll das System den Standort des Anwenders ermitteln und ihn gezielt mit aktuellen Informationen aus seiner unmittelbaren Umgebung versorgen können. Ein Java-basiertes, offenes System erlaube es, Motorola-iRadios über eine spezielle Webseite von jedem PC aus zu personalisieren und zu konfigurieren. Auf verschiedene Fahrer oder Nutzer stellt sich das System mittels unterschiedlicher Profile ein, erklärte Motorola. Die angefragten Dienste nimmt ein zentraler Server entgegen, der im Gegenzug beispielsweise Verkehrsinformationen, Navigationsdienste, Inhalte der personalisierten Website, Nachrichten, E-Mail, Wetter- oder Börsennachrichten zurückschickt. So sei es möglich, gezielt und direkt Informationen aus dem Internet abzufragen, ohne dass im Auto beispielsweise eine Navigations-Datenbank implementiert werden muss, betonte das Unternehmen. Noch in diesem Jahr beginne die Entwicklung individueller Systeme gemeinsam mit Automobilherstellern und Car-Audio-Zulieferern. Erste serienreife Systeme soll es jedoch voraussichtlich erst Ende 2003 geben. (dz)