Menü
Cebit

Multimedia-Chronik auf dem Handy

vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

Eine neue Software macht das Handy zum Tagebuch: Das auf der CeBIT (Halle 26, Stand E68) vorgestellte Programm Nokia Lifeblog sammelt automatisch Text- und MMS-Nachrichten, Schnappschüsse und Videos in einer Art Multimedia-Chronik. Diese lässt sich auf dem Handy betrachten, durchsuchen und an andere Handynutzer weitergeben.

Nach Ansicht von Christian Lindholm, Leiter der Abteilung für Multimedia-Anwendungen bei Nokia, werden Kamera-Smartphones damit zu einer Art "Life Recorder": Erinnerungen in Form von Bildern oder Texten werden ohne Zutun des Nutzers aufbewahrt und lassen sich später leicht archivieren, durchsuchen und weitergeben. Weiteren Nutzen erhält Lifeblog durch die Verbindung mit einem PC über USB, Infrarot oder Bluetooth. Die Windows-Version von Nokia Lifeblog ermöglicht nämlich in Kombination mit der Handy-Software eine automatische Synchronisation und Archivierung des Multimedia-Tagebuchs.

Auf dem PC werden SMS-Nachrichten, Fotos und Videos chronologisch in einer horizontalen Leiste dargestellt; die Ereignisse, die das Handy an einem Tag festgehalten hat, sind auf einen Blick ersichtlich. Einzelne Elemente lassen sich per E-Mail an andere PC-Nutzer versenden. Anhand der Funkzellen-Information auf dem Handy erkennt Lifeblog sogar das Land, in dem die Fotos erstellt wurden.

Am Nokia-Stand auf der CeBIT ist Lifeblog als Beta-Version in Aktion zu sehen. Im Sommer soll die Software für das ebenfalls auf der CeBit vorgestellte Nokia-Smartphone 7610 zum kostenlosen Download auf der Lifeblog-Website zur Verfügung stehen. Versionen für weitere Symbian-Smartphones sollen folgen. Die PC-Software muss man per Internet kostenpflichtig freischalten. Auf Nachfrage erklärte Nokia, das Unternehmen erwäge auch eine Mac-Anpassung. (Christian Just) / (dz)